LombokNur durch eine 35 Kilometer breite Meerenge von der westlichen Schwesterinsel Bali getrennt, hat sich Lombok zu einem beliebten Reiseziel für einen ruhigen Badeurlaub entwickelt. Der Reiz Lomboks liegt in seiner landschaftlichen Vielfalt und weitgehend erhaltenen Ursprünglichkeit.

Von der engen Verbindung mit Bali seit Mitte des 18. Jahrhunderts zeugen eine Vielzahl alter hindu-balinesischer Tempel, Gärten und Paläste balinesischer Fürsten auf der Insel.

Lombok ist jedoch in erster Linie die Heimat des Volkes der Sasak. Die Sasak bekennen sich vorwiegend zum Islam. Interessante Einblicke in Handwerkskunst (Töpferei und Weberei) und Lebensweise der Sasak können Sie bei Besuchen in traditionellen Dörfern gewinnen.

Pink Beach Zu den landschaftlichen Höhepunkten Lomboks gehört neben den schönen Stränden vor allem der majestätische Vulkan Rinjani. Mit seinem 3.726 Meter hohen Gipfel dominiert er die gesamte Insel und ist zugleich der zweithöchste Berg Indonesiens.

Der Aufstieg auf diesen Vulkan ist ein unvergessliches Erlebnis, für das man sich allerdings drei Tage Zeit nehmen sollte. Weiße Korallenstrände, Korallengärten und tropische Fische erwarten Ruhesuchende, Schnorchelfreunde und Taucher gleichermaßen auf den Lombok vorgelagerten „Gilis“ („Gili“ = Insel). Zu den kleinen Gilis Air, Meno und Trawangan gelangt man per Boot in etwa einer Stunde von Lombok aus.

Lombok ist von Bali aus per Flug in ca. 30 Minuten oder per moderner Expressfähre in ca. 2,5 Stunden zu erreichen. Die Insel wird auch direkt von Singapur aus angeflogen.