ko phangan

Insel Ko Phangan

Die idyllische Insel liegt nur wenige Kilometer nördlich von Ko Samui und ist – trotz der inzwischen schnell wachsenden Zahl an Hotels – bisher touristisch weit weniger erschlossen als der südliche Nachbar. Palmengesäumte Traumstrände, dichter Dschungel und Wasserfälle locken zunehmend ruhesuchende Gäste auf die Insel. Ko Phangan eignet sich bestens für einen Abstecher von Ko Samui aus, um für einige Tage Ruhe und Natur pur zu genießen! Im äußersten Südosten Ko Phangans am Strand Hat Rin wird es einmal im Monat zur berühmt-berüchtigten „Full Moon Party“ laut und lebhaft.

Anreise & Klima

Bevorzugtes Transportmittel nach Ko Phangan sind für unsere Gäste die komfortablen Expressfähren (Katamarane), die die Insel von der Anlegestelle (Bophut Beach) auf Samui in weniger als einer halben Stunde erreichen. Diese Expressfähre verbindet Ko Phangan auch mit Ko Tao. Transfers von der Anlegestelle (Thong Sala) zu vielen Resorts Phangans erfolgen in der Regel mit „Songthaews“ (kleine LKW, auf deren Ladeflächen sich Sitzbänke befinden). Diese Fahrt kann bei Trockenheit ein recht staubiges Unterfangen sein. Zu besseren Resorts verkehren auch hoteleigene Minibusse. Für Ko Phangan gelten die Klimahinweise zu Ko Samui.

ko tao

Koh Tao

Ko Tao liegt etwa 60 Kilometer nördlich von Ko Samui im Golf von Siam. Die Insel ist reichlich 20 km² groß und speziell im Osten und Norden hügelig und schwer zugänglich. Die Strände von Sairee und Mae Hat mit vielen Bungalowanlagen liegen im Westen, aber auch an den anderen Küstenabschnitten gibt es Buchten mit kleinen Stränden. Es dominiert eine legere Urlaubsatmosphäre, zu der viele junge Gäste beitragen. Restaurants und Bars an den Hauptstränden und in Mae Hat bieten abendliche Romantik sowie gutes und preiswertes Essen.

Für Taucher ist Ko Tao mit seinem Fischreichtum und über 100 Korallenarten ein wahres Paradies! 25 Tauchplätze zählt man an den Küsten Ko Taos…

Anreise & Klima

Die schnellste und komfortabelste Anreisemöglichkeit nach Ko Tao bieten die Expressfähren vom Bophut-Pier im Norden Samuis (ca. 1,5 Stunden). Bootsverbindungen existieren auch von Chumphon und Surat Thani. Die Transfers auf Ko Tao selbst werden von den gebuchten Hotels realisiert. Noch immer gibt es kaum befestigte Straßen auf der Insel und ein Großteil der Fahrwege und Pisten ist geradezu abenteuerlich und nach europäischen Maßstäben eigentlich unbefahrbar.

Reisezeit für Ko Tao ist von Ende Dezember bis Oktober, Hauptsaison ist die Zeit von Ende Dezember bis April. Von Anfang November bis etwa Mitte Dezember kann es zu schweren Stürmen kommen. Von einem Aufenthalt in diesem Zeitraum raten wir ab!

Sairee Beach

ist ein heller, etwa 2 Kilometer langer und durch ein vorgelagertes Riff geschützter Sandstrand der Westküste. Schwimmen im Meer ist bei Flut gut möglich, bei Niedrigwasser müssen Felsen oder Korallenstöcke umwatet werden, um in tieferes Wasser zu gelangen. Am Strand gibt es Bars sowie viele Resorts und Strandrestaurants, die zum Dinner einladen.

Thian Og Bay („Shark Bay“)

Diese ruhige Bucht im Süden Ko Taos (schöner heller Sandstrand, im Wasser fels- und korallendurchsetzt) ist bei Schnorchlern und Tauchern beliebt, da man hier tatsächlich häufig kleine – und völlig ungefährliche – Riffhaie beobachten kann. Badeschuhe sind empfehlenswert.