Insel Phi Phi

Ko Phi PhiDie Phi Phi Islands gehören zu den schönsten Inseln der Welt und ihre Fotos in unzähligen Reisemagazinen lassen beim Betrachter Südseeträume reifen. Stellen Sie sich für Phi Phi Don zwei wild zerklüftete Kalksteinmassive vor, mit Dschungel auf der einen und Kokospalmen auf der anderen Seite bewachsen. Beide Massive sind durch eine flache Landbrücke verbunden, die auf beiden Seiten halbrunde und schneeweiße Sandbuchten formt. Beim Bootsausflug nach Phi Phi Lee können Sie u.a. den Traumstrand der Maya Bay besuchen.

Anreise & Klima

Die Anlegestelle in der Ton-Sai-Bucht von Phi Phi Don wird durch Fähren von Phuket und Krabi sowie Ko Lanta (nur November bis April) bedient. Der Transfer von der Anlegestelle zu entfernteren Hotels erfolgt in der Regel mit hoteleigenen Booten. Beste Reisezeit sind die Monate November bis April. In der Monsunzeit (August bis Oktober) kann das Meer aufgewühlt und leicht eingetrübt sein.

Tagesausflügler

Seit den achtziger Jahren haben die Phi Phi Islands eine enorme touristische Entwicklung erlebt. Viele Tagesausflügler von Phuket und Krabi strömen auf die Inseln, bleiben dann aber nur für kurze Zeit (etwa 11.00 bis 14.00 Uhr) und meistens nur am Strand der Ton Sai Bay. In der restlichen Zeit des Tages und abseits des vielbesuchten Hauptstrandes genießen Sie noch immer viel Ruhe in herrlicher landschaftlicher Umgebung.

Insel Koh Hai (Koh Ngai)

Koh NgaiKo Hai (auch Koh Hai bzw. Koh Ngai) ist ein Kleinod der Natur inmitten einer fantastischen Inselwelt mit glasklarem Wasser, Korallenbänken und bizarren Felsformationen vor der Küste Trangs!

Die Anfahrt von Krabi zum Pak Meng Pier dauert etwa 1,5 bis 2 Stunden. Mit Fähre oder Schnellboot wird von dort nach Ko Hai übergesetzt. In der Saison verkehren Ausflugsboote von/nach Ko Lanta. Bitte beachten Sie: Bei Ankunft/Abfahrt muss oft einige Schritte durch das Wasser gewatet werden. Ko Hai u.a. Inseln sind Teil des Meeresnationalparks. Eine Nationalparkgebühr ist vor Ort zu entrichten.

Insel Koh Muk (Koh Mook)

Koh MukKo Muk liegt vor der Küstenlinie des Festlandes bei Trang. Große Teile der Insel – speziell der Westen – sind felsig, und von Mangroven umgeben. Im Osten und Südwesten gibt es jedoch einige sehr schöne Sandstrände mit etwa einem halben Dutzend kleinerer Resorts.
Ko Muk kann per Boot vom Pier Kuan Tong Ku (reichlich 2 Transferstunden südlich von Krabi) in etwa 40 Minuten (Speedboat ca. 20 Minuten) erreicht werden. In der Saison gibt es Boote direkt zu den Hotels, in der Nebensaison kann ein Anschlusstransfer vom Fischerdorf zum Hotel notwendig sein.

Insel Koh Jum (Koh Jum)

Das tropische Eiland , zwischen Krabi, Koh Lanta und Koh Phi Phi gelegen, zieht Liebhaber individueller Unterkünfte und ruhiger Naturstrände in seinen Bann, die auf Abendunterhaltung verzichten können und dafür das kristallklare Wasser und malerische Sonnenuntergänge genießen.

Insel Koh Kradan

Traumhaft im Hat Chao Mai Meeresnationalpark gelegen, gehört das Inselchen mit den schneeweißen Sandstränden, dem kristallklaren Wasser und den schönen Korallenriffen zum Schönsten, was der Süden Thailands zu bieten hat. Noch besteht kaum ein Angebot an Unterkünften, so dass sich der ursprüngliche Charme erhalten hat.