Region Krabi

Es gibt wohl nur wenige Regionen der Welt, deren traumhafte Strände und bizarren Felsformationen so oft als Fernweh weckende Fotos in Bildbänden, Reisezeitschriften und natürlich Reisekatalogen auftauchen, wie die Region Krabi an der Küste der Andamanensee! Halbinsel Railay, Insel Ko Poda und „Chicken Island“ gehören zu den schönsten Stränden Thailands, Phra Nang Beach gilt gar als der schönste Festlandstrand des ganzen Landes.

Sind allein dies schon genug Gründe dafür, dass sich hier, knapp 900 Kilometer südlich von Bangkok und etwa 2 Autostunden von Phuket entfernt, um das kleine Provinzstädtchen Krabi herum der Tourismus in den letzten Jahren entwickelte, so hat die Region doch noch viel mehr zu bieten. Zahlreiche Nationalparks sind bei Tagesausflügen genauso leicht erreichbar wie Dörfer von Seezigeunern, der „Tiger- Höhlentempel“ Wat Tham Suea u.v.a.

Ao Nang Beach

17 Kilometer von Krabi-Stadt entfernt ist Ao Nang der bekannteste Strand, den man, ohne auf Boote umsteigen zu müssen, erreichen kann. Ao Nang ist – speziell in der Saison – schon recht belebt, jedoch längst nicht so bevölkert wie die Hauptstrände Phukets. Ao Nang bietet spektakuläre Seeblicke auf die vorgelagerte Ko- Poda-Inselgruppe und wird von schroffen Felsen im Hinterland begrenzt. An der Strandpromenade gibt es eine ganze Reihe von Restaurants, Biergärten, Reisebüros und kleinen Geschäften. Vom grobkörnigen Sandstrand Ao Nang Beach verkehren zahlreiche Langboote zu vorgelagerten Inseln und nach Railay.

Nopparat Thara Beach

Dieser etwa 4 Kilometer lange und ruhige Strand nordwestlich von Ao Nang fällt sehr sanft ab und
ist für Kinder gut zum Baden und Planschen geeignet. Schwimmen im Meer ist nur bei Flut und mit Einschränkungen möglich. Sehr empfehlenswert sind die Open-Air-Restaurants und Garküchen am Westende des Strandes. Hier können Sie gemeinsam mit vielen Thais am Strand unter Kasuarina-Bäumen wunderbar preiswert schlemmen!

Halbinsel Railay

Wenige Bootsminuten südöstlich von Ao Nang liegt die Halbinsel Railay, die mit türkisfarbenem Wasser, feinsandigen Stränden, steilen Klippen und Kokoshainen zum Besten gehört, was Thailand landschaftlich zu bieten hat. Die Boote von Ao Nang legen am Railay West Beach an, der sich trotz des Bootsverkehrs gut zum Baden eignet, und wo sich auch einige Bungalowanlagen und Restaurants befinden. Von hier aus erreicht man zu Fuß (etwa 10 Minuten) den Traumstrand Phra Nang Beach mit der gleichnamigen Höhle. Auch von diesem Strand verkehren Boote nach Ao Nang.

Inseln Ko Poda und Ko Gai („Chicken Island“)

Diese kleinen Inseln vor Ao Nang gehören zu den beliebtesten Zielen für Tagesausflüge. Sie bezaubern den Besucher mit kristallklarem Wasser voller tropischer Fische. „Chicken Island“ hat großartige Strände und ist durch eine Sandbank mit einer Nachbarinsel verbunden. Hier finden Sie wenige Bootsminuten vor Ao Nang beste Bade- und Schnorchelmöglichkeiten!

Anreise & Klima

Der Flughafen Krabi (etwa 15 km vom Stadtzentrum und 30 km von Ao Nang) wird mehrmals täglich von Bangkok aus angeflogen. Von dort beträgt die Transferzeit zu den Hotels in Ao Nang etwa 30 Minuten. Der Transfer vom internationalen Flughafen Phuket nach Ao Nang dauert etwa 2 Stunden. Von Krabi gibt es Fährverbindungen u.a. nach Phi Phi Islands und Ko Lanta. Mit Überlandtransfers lassen sich Aufenthalte in Krabi mit anderen Zielen wie Phuket, Khao Lak oder der Region Trang verbinden. Beste Reisezeit für Krabi sind die Monate November bis April, doch auch in der Monsunzeit lässt sich die Region gut bereisen. So bieten die Monate Mai und Juni meist sonniges Wetter, das nur am Nachmittag oft von kurzen Regenschauern unterbrochen wird. Von Juli bis Oktober nimmt die Niederschlagshäufigkeit zu, komplett verregnete Tage bleiben aber auch dann die Ausnahme. Kräftige Winde sorgen in der Monsunzeit allerdings gelegentlich dafür, dass Bootsausflüge nicht durchgeführt werden können.