Bucht Phuket

Phuket

Phuket ist mit 539 km² die größte Insel Thailands und eine selbständige Provinz im Indischen Ozean vor der Südwestküste des Festlandes, rund eineinhalb Flugstunden (870 km) von Bangkok entfernt. Mitte der siebziger Jahre begann der bis heute anhaltende touristische Entwicklungsboom Phukets, das bis dahin nur wenigen Rucksacktouristen bekannt war. Heute ist die Insel für europäische und asiatische Touristen das begehrteste Urlaubsziel in Thailand und eine der mondänsten Badeinseln Asiens.

Weniger auf seine historischen Sehenswürdigkeiten als vielmehr auf die sanfte tropische Gebirgslandschaft und vor allem die langen, hellen Sandstrände mit ihren sehr guten Strandresorts aller Kategorien gründet sich dieser Ruf. Dabei deckt die Insel von lärmenden Vergnügungen bis zu ruhigen Stränden und einsamen Buchten eine breite Palette von Urlaubswünschen ab.

Anreise und Klima

Phuket wird durch Thai Airways u.a. von Bangkok und von Chiang Mai sowie durch Bangkok Airways von Ko Samui angeflogen. International ist Phuket u.a. durch Direktflüge mit Singapur, Kuala Lumpur und Hongkong sowie – teils saisonal – mit europäischen Zielen verbunden. Per Auto oder Bus ist die Insel über die Sarasin-Brücke vom Festland aus erreichbar (ca. 14 Std. Fahrzeit von Bangkok). Klimatisch am günstigsten sind die Monate November bis März. April und Mai sind ebenfalls trocken und trotz hoher Temperaturen empfehlenswert. Monsunzeit ist von Juni bis September/Oktober. Diese Monate sind geprägt durch viele kurze Regenschauer, wobei es im September/Oktober auch länger anhaltend regnen kann. In der Monsunzeit wird das Baden im Meer an vielen Stränden der Westküste durch eine starke Brandung behindert.

Ko Racha Yai und Ko Racha Noi

Ko RachaDie Inseln liegen etwa 20 km südlich von Phuket in der Andamanensee. Weiße Sandstrände, glasklares Wasser und sehr gute Tauch- und Schnorchelreviere machen vor allem Ko Racha Yai zum beliebten Ziel für Tagesausflüge von Phuket.

Die Anreise zum „The Racha“ erfolgt von Süd-Phuket (Chalong Pier) aus mehrmals täglich per Schnellboot des Hotels in etwa 40 Minuten. Die Durchführung der Bootstransfers erfolgt witterungsabhängig! Zwischenübernachtungen auf Phuket können notwendig sein. Am öffentlichen Strand der „Batok Bay“ gibt es einige kleine Restaurants, die einheimische Küche servieren.

Phang Ya Bucht

Insel Koh Yao

Inmitten der Phang Ya Bucht mit ihren faszinierenden Felsinseln (unter ihnen der berühmte, jedoch recht unspektakuläre James Bond Felsen) liegt die Insel Koh Yao, bestehend aus der größeren Südinsel (Koh Yao Yai) und der kleineren Nordinsel (Koh Yao Noi). Hier findet der Besucher nicht den touristischen Trubel Phukets, dafür authentische Fischerdörfer, traditionelle Katschukproduktion, tropischen Regenwald, Höhlen, Mangrovenwälder, faszinierende Tauch- und Schnorchelgründe und nicht zuletzt traumhafte Strände.