Im Norden von Pattong Beach

Strände nördlich von Patong

An den Stränden nördlich von Patong geht es noch ausnahmslos ruhig und beschaulich zu. Der lange Zeit kaum bekannte Naithon Beach zwischen Nai Yang Beach im Norden und Bang Tao Beach im Süden ist nur etwa 700 Meter lang.

Der schöne Sandstrand wird von Casuarinen gesäumt und ist gelegentlich von Felsen durchsetzt. In der Saison bietet Naithon gute Bedingungen zum Schwimmen im Meer, in der Nebensaison ist die Brandung jedoch häufig zu stark dafür und es kann zu starken Strömungen kommen.

An der Strandstraße oder auch direkt am Strand gibt es eine Reihe von Restaurants und Bars, die saisonabhängig öffnen. Zwischen Bang Tao und Kamala Beach befindet sich der Surin Beach, der von Liebhabern gern als schönster Strand Phukets bezeichnet wird.

Hier befinden sich einige luxuriöse Resorts und ausgezeichnete Restaurants, aber auch viele einfache Bars, Kneipen und Imbisslokale am Strand. Letzteres macht Surin auch bei thailändischen Besuchern sehr beliebt. Der schöne lange Sandstrand eignet sich in der Saison gut zum Schwimmen im Meer, in der Nebensaison kommt es zu Einschränkungen wegen starker Brandung und Unterwasserströmungen.

Strandruhe

Patong Beach

Das Zentrum des Tourismus auf Phuket ist Patong mit seinem zwei Kilometer langen und feinsandigen weißen Strand. Am Strand gibt es Anbieter für verschiedene Wassersportarten inklusive Jet-Ski und Parasailing, viele Strandhändler und auch Massage- Angebote.

Patong hat sich zu einer lebhaften Stadt mit unzähligen Hotels, Restaurants und Bars sowie mit der ganzen Palette von Einkaufsmöglichkeiten vom großen Kaufhaus bis zum fliegenden Straßenhändler entwickelt. Fast schon legendär ist Patong für sein Nachtleben in allen Facetten. Ein Besuch im „Simon Cabaret“ mit seiner berühmten Travestie-Show lohnt sich!

Strände südlich von Patong

Am langen Karon Beach finden Sie immer Ihr eigenes Stückchen Strand, denn bei einer Länge von fast 5 Kilometern ist er selbst in der Hochsaison nie überfüllt! Dieser Strandabschnitt mag weniger romantisch wirken als andere, eignet sich in der Saison aber sehr gut zum Baden und Schwimmen im Meer.

Am nördlichen und südlichen Ende des Strandes gibt es eine ganze Reihe von Restaurants sowie Einkaufs- und Unterhaltungsmöglichkeiten. Dennoch ist Karon noch ruhiger als Kata oder gar Patong. Nach Patong fährt man mit dem Auto nur etwa 10 Minuten. Während des Südwestmonsuns (Mai bis Oktober) ist Baden im Meer wegen der starken Brandung nur eingeschränkt möglich.

Am Abend eines Tropentages...

Der Karon Beach geht in seinem Südabschnitt in den Kata Beach über. Dieser Abschnitt wird häufig auch als „Kata-Karon“ bezeichnet. Weiter südlich folgt dann der eigentliche Kata Beach mit seinem längeren nördlichen Abschnitt „Kata Yai“ und einer romantischen Bucht im Süden („Kata Noi“), die durch einen Felsvorsprung abgetrennt ist.

Beide Strände gehören zweifellos zu den schönsten Phukets. Im Ort Kata hat sich eine lebhafte touristische Infrastruktur mit vielen Hotels, zahllosen Restaurants, Geschäften und Unterhaltungsmöglichkeiten herausgebildet.

Hier geht es – speziell an den Abenden – schon durchaus lebhaft zu. Im äußersten Südwesten Phukets beweisen die wenigen Hotels am Naiharn Beach, dass auch auf Phuket ruhige Urlaubstage fernab von Jet-Ski, Nachtleben und Einkaufszentren möglich ist.

Zu beiden Seiten von Hügeln und Felsen begrenzt, ist der Nai Harn Beach mit seinem feinen weißen Sand zu keiner Jahreszeit überlaufen. Aufgrund der geschützten Lage ist Baden und Schwimmen im Meer hier auch an den meisten Tagen der Nebensaison möglich! Im Örtchen Naiharn verteilt finden sich viele preiswerte Restaurants und einige einfache Einkaufsmöglichkeiten.

Gesucht und gefunden

Anreise & Klima

Die Strandhotels der Region Khao Lak sind bequem vom Flughafen Phuket (je nach Lage in etwa 50 bis 75 Minuten) und von den Strandhotels auf Phuket (etwa 1,5 bis 2 Stunden) zu erreichen. Auch Transfers von/ nach Krabi (etwa 2,5 Stunden) sind möglich. Beste Reisezeit für Khao Lak sind die Monate November bis April/Mai. Während der Monsunzeit von Mai/Juni bis Oktober ist Baden im Meer wegen der starken Brandung oft nicht möglich. In der Nebensaison können Serviceangebote der Hotels und örtlicher Anbieter nur eingeschränkt verfügbar sein. Bei geringer Auslastung der Hotels wird dann anstelle des Frühstücksbuffets häufig ein Frühstück à la carte serviert. Da die Strände Khao Laks zum Nationalpark gehören, sind Liegen und Sonnenschirme direkt auf öffentlichem Strandland tabu!