Foto von Nordvietnam

Hanoi

Die Hauptstadt Vietnams, oft auch „ Venedig des Ostens“ genannt, hat sich ihren besonderen Charme bewahrt und gilt als eine der schönsten Städte Asiens. Zwar hat inzwischen auch die Moderne mit ihren unvermeidbaren Hochhäusern Einzug gehalten und doch hat sich die Stadt mit der tausendjährigen Altstadt, den ockergelben Kolonialfassaden, immergrünen Alleen und stillen Seen ihren ganz eigenen Charakter bewahrt. Im Gegensatz zum am Kommerz orientierten Saigon pflegt das konfuzianisch geprägte Hanoi eine eher zurückhaltende Eleganz.

Sehenswertes: die Altstadt mit ihren traditionellen Gassen, Ho Chi Minh Haus, Hoan Kiem See, Ville Francaise mit Opernhaus, Port, Hotel Sofitel Mrtropole, Ho Chi Minh Mausoleum, Ein-Pfahl-Pagode, Literaturtempel, Zitadelle usw.

Sapa und das Bergland des Nordens

Die bis zu 3.000 Meter hohe Dschungel- und Bergregion im äußersten Norden Vietnams an der Grenze zu China ist die Heimat verschiedener ethnischer Minderheiten, die teilweise eine noch sehr traditionelle Lebensweise praktizieren. Von Sa Pa aus, das in 1.600 Metern Höhe in einem wunderschönen Tal am Fuße des Berges Fan Si Pan (3.143 Meter) liegt, lässt sich die landschaftliche Schönheit der Region bei kleinen Wanderungen genießen. Beim Besuch von Dörfern der Umgebung lernen Sie mit „Schwarzen Hmong“, „Roten Dao“, Zay u.a. Gruppen einige der Bergvölker Nordvietnams kennen. Sonderwaggons verschiedener Bahn-Unternehmen als Teil der regulären Züge zwischen Hanoi und Lao Cai bieten die komfortabelsten Reisemöglichkeiten, um über Nacht von Haoi aus in diese zauberhafte Bergwelt zu gelangen.

Halong Bucht

Die Welt der 3.000 Inseln der Halong-Bucht gehört zu den besonderen Reiseerlebnissen in Vietnam und ist bestens geeignet, einen Ruhepunkt in den Verlauf einer Reise zu integrieren. Wenngleich die Halong-Bucht aufgrund ihrer weltweiten Popularität natürlich kein Geheimtipp mit Einsamkeitsgarantie mehr ist, wird diese Laune der Natur sicher auch Sie beeindrucken, wenn sich die faszinierenden Felsformationen im klaren Wasser spiegeln und Sie die zauberhafte Szenerie genießen können. Eine beschauliche Kreuzfahrt mit einer traditionellen Dschunke mit Übernachtung in einer der komfortabel ausgestatteten Kabinen durch diese einmalige Inselwelt wird Ihnen sicher sehr lange in bester Erinnerung bleiben.

Trockene Halong Bucht & Grotten von Tam Coc

Eine der schönsten und beeindruckendsten Landschaften Vietnams! Nicht im Meer wie ihre bekannte Schwester, die Halong-Bucht, sondern entlang des Hoang-Long-Flusses in einem verlandeten Golf befindet sich die „Trockene Halong-Bucht“. Genießen Sie die spektakulären Kalksteinformationen zwischen sattgrünen Reisfeldern und Impressionen des ländlichen Lebens in Nordvietnam bei einer Bootsfahrt vom Dorf Ninh Hai zu den „Drei Grotten“ Tam Coc!

Cuc-Phuong-Nationalpark

Der 1962 eröffnete 250 km große Nationalpark knapp 100 Kilometer südwestlich von Hanoi ist durch Wanderwege gut erschlossen. Hier leben 90 verschiedene Säugetier-, 36 Reptilien-, 150 Vogel- und über 1800 Insektenarten. Im tropischen Primärwald sind ca. 20 Prozent aller in Vietnam bekannten Pflanzen zu Hause. So erhalten Sie einen realistischen Eindruck davon, wie die Dschungelgebiete Nordvietnams vor den Zerstörungen im Vietnamkrieg aussahen. Etwa ein Dutzend verschiedene Arten von Affen kann man beobachten.

 

Buchungsanfrage

Anfrage stellen

Reiseteilnehmer 1 (Ansprechpartner)