Airlie Beach ist die Ausgangstelle für erlebnisreiche und sehenswerte Bootstouren auf die Whitsunday Islands. Besucher sind immer wieder fasziniert wie lebendig diese kleine Stadt, dank Ihrer zahlreichen Besucher aus aller Welt, doch ist!

Wenn die Tagesausflügler abends wieder das Festland betreten, wird Airlie Beach zu einer pulsierenden Partystadt. Ausflüge mit Katamaranen und Motorboten kann man auch kurzfristig am Hafen und in den zahlreichen Geschäften vor Ort buchen!

An den Stränden von Airlie Beach lässt es sich auch gut entspannen und planschen, allerdings sollte man das Wasser zwischen Oktober und Mai meiden, da hier zahlreiche Quallen das Meer bevölkern.

Hinter Airlie Beach befindet sich der Conway Range. Hier kommen Wanderer und Naturliebhaber voll auf Ihre Kosten, denn die Wanderwege führen durch den an der Küste gelegenen Regenwald!

Vom Nachbarort Shute Harbour aus starten eine Anzahl von Fährverbindungen zu den vorgelagerten Inseln der Whitsundays. Diese kann man als Tagesbesucher, für den ganzen Urlaub oder auch auf einem Segeltörn besuchen und erleben.

Foto von Whitsundays Islands mit Airlie Beach

Weltbekannt sind die exklusiven Urlaubsinseln Hamilton Island und Hayman Island.
Hamilton Island besitzt sogar einen eigenen Flughafen mit aktuell direkten Verbindungen u. a. ab Sydney. Vor Ort können sie wählen zwischen Ferienapartments und Villen im 3 – 5 Sterne Bereich.
Auf Hayman Island befinet sich das exklusivste Urlaubsresort ganz Australiens.

Weitere Inseln sind Long Island sowie die Insel, welche der Gruppe ihren Namen gab: “Whitsunday Island”. Hier befindet sich mit dem Whiteheaven Beach (99,7% Quarzgehalt) der weltweit weißeste und nebenbei vielleicht auch der schönste Strand der Welt!