Die Aborigines wissen, warum sie Fraser Island das Paradies nennen! Denn jeder, der die größte Sandinsel weltweit schon einmal erkundet hat, kann dies nur bestätigen!

Wind, Sand und Wellen formten diese einzigartige Oase! Am besten erkundet man die Insel mit einer geführten Allradtour. Sie werden mit einem atemberaubenden Anblick von großen Sanddünen und versteckten, herrlichen Süßwasser Seen wie Lake Wabby oder Mc Kenzie verwöhnt! Lake Mc Kenzie ist ein Muss für jeden Besucher! Denn sein weißer Strand und sein glasklares Wasser laden zum Baden und verweilen ein! Da bleibt sicher keine Badehose trocken!

Sanddüne auf Fraser Island

Einen Besuch ist auch Eli Creek wert! Lassen Sie sich von einem klaren, kühlen, schnellen Wasserstrom abwärts tragen und beobachten Sie um sich herum die tropische Vegetation mit einer faszinierenden Tierwelt! Vergessen Sie nicht Ihre Badesachen, denn man weiß nie, wie tief das Wasser ist!
Nur 2 km weiter rostet das alte Maheno Schiffswrack vor sich hin. Seit 1935 liegt es geisterhaft und verlassen an dieser Stelle und zieht alle Blicke auf sich. Das ehemalige Passagierschiff wurde auf den Weg zu einem japanischen Schiffsschrottplatz von einem Wirbelsturm an Land gespült.

Schiffswrack Maleno Fraser Island

Wer einen Ausblick auf die Insel haben möchte, sollte zum Indian Head hinaufklettern! Von dieser Landzunge lassen sich oft Haie, Delphine, Wale und andere Meeresbewohner beobachten!

Mit etwas Glück kann man während der Fahrt auf den Stränden auch Dingos sehen. Diese sind schon lange Bewohner der Insel und immer auf der Suche nach einer leckeren Mahlzeit!

Einige Wanderwege führen auch durch Regenwaldgebiete. Es ist erstaunlich, dass dieser überhaupt auf Sand wachsen konnte. Üppige Pflanzenwelt und klare Bäche begleiten die Wanderwege und lassen Sie in eine andere Welt eintauchen!

So klein einem diese Insel auf der Landkarte auch scheinen mag, sollte man auch eine Übernachtung bei einem Besuch einplanen. Neben kleinen Hotels findet man auch Camingplätze und einige wenige Geschäfte, die Proviant, Angel- und Campingausrüstung anbieten.

Rainbow Beach auf dem Festland ist ein hinreißendes Städtchen mit spektakulären Sandklippen, einem tollen Blick auf die Brandung und weißen Sandstränden. Außerdem ist Rainbow Beach ein weiteres Tor zu Fraser Island. Regelmäßig fahren die Fähren auf die Insel und bieten so den schnellsten Weg ins Paradies. Verschiedene Sandfarben geben dem Ort ihren Namen und machen Rainbow Beach zu einem aufstrebenden Stern unter Queenslands schönsten Küstenorten und lässt es dabei immer noch unberührt wirken.