Mit der unglaublichen Ausdehnung von 1.252.400 km² sind die North West Territories eines der unerschlossensten und wildesten Naturrefugien in Kanada und der gesamten Welt.

Foto von North West Territories

Ganze 37.000 Einwohner leben in einigen wenigen Orten und Kleinstädten in der zum großen Teil noch unberührten Wildnis.
Unfassbar riesige Waldgebiete, bewachsen mit Schwarz- und Weißfichten, Eschen, Birken und Pappeln, wechseln sich ab mit endlosen Sumpfgebieten, Graslandschaften und tausenden von Seen und Flüssen.

Mit dem mächtigen McKenzie River durchfließt der größte Strom Kanadas große Teile der North West Territories auf seinem Weg zum Nordmeer.

Die Tierwelt ist mindestens genauso rau und wild wie das weite Land selbst. Moschusochsen und Karibus leben im hohen Norden. Bären, Elche und Wölfe sowie große Herden von Bisons durchstreifen die Wälder, Gras- und Sumpfgebiete.

Dazu findet man Edelfischbestände in den zahllosen Gewässern, die jedes Anglerherz höher schlagen lassen müssen. Über allem schweben die größten Raben der Welt sowie der majestätische Adler.

ReiseinfosReiseziele in dieser Region
Klima
Im Norden finden Sie ein arktisches Klima mit sehr kalten Wintern und nur kurzen mäßig warmen Sommern vor und im Süden ein kontinentaleres subarktisches Klima mit kurzen warmen Sommern und kalten trockenen, zum Teil feuchtkalten Wintern. Es fällt wenig Niederschlag, trotzdem ist die Region sehr wasserreich und größtenteils nicht zugänglich. Beste Verkehrsadern sind die Flüsse und Seen.

Der gesamte südliche Teil ist durch borealen Wald bedeckt. (Schwarzfichten, Pappeln, Espen und Birken).