USA – Land der Superlative: Aufregende Metropolen verbunden mit atemberaubenden Landschaften.

Die USA bieten jedem Reisenden Erlebnisse, die einer Achterbahnfahrt gleichen könnten. Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten können Sie pulsierende Städte und zugleich einmalige Naturwunder bestaunen. Erfahren Sie den „American Way of Live“ und erkunden Sie mit einem Camper, Mietwagen oder geführten Touren das Land der Superlative.

Wandeln Sie auf dem Broadway in New York oder besuchen Sie die Freiheitsstatue auf Liberty Island. Lassen Sie sich von einem Blick über die Skyline von der Spitze des Empire State Building beeindrucken und erkunden Sie die Stadt, die niemals schläft.

 

Im Norden des Landes befindet sich das wunderschöne Seengebiet rund um den Michigan-See mit Wäldern, in denen Sie eine Wildnis erleben können, die es selten auf der Welt gibt.

Der Weg durch das Innere des Landes geleitet Reisende zum Mt. Rushmore, in dessen Felsen die Profile von 4 Präsidenten verewigt sind. Vorbei an alten Westernstädten führt der Weg zum Yellowstone Nationalpark. Lassen Sie sich von diesem Schatz, bestehend aus rauer Bergwelt, Wasserfällen, Kalkterrassen und Geysiren, verzaubern.

An der südlichen Westküste befinden sich Los Angeles und San Francisco. Als Kontrast zum Trubel der Metropole bietet der Yosemite Nationalpark unberührte Wälder und imposante Wasserfälle.

Die wohl bunteste Stadt der USA ist Las Vegas. Diese Metropole inmitten der Wüste Nevadas ist eine Glitzerwelt, in der Sie sich fühlen wie Alice im Wunderland. Nicht weit entfernt befindet sich der Grand Canyon – ein spektakuläres Monument der Natur. Beobachten Sie das Farbspiel bei Sonnenuntergang oder fliegen Sie mit einem Helikopter in die schönsten Winkel dieser gigantischen Schlucht.

Im Süden der Staaten können Sie in Texas auf einer Farm übernachten und im historischen New Orleans das Leben in typischer Südstaaten-Gelassenheit kennen lernen.

Auf einer Tour durch die Everglades in Florida gibt es die eine oder andere Urechse zu beobachten, darüber hinaus wird der Bundesstaat mit 300 Tagen Sonne im Jahr verwöhnt.

Eine Reise durch die USA bietet wunderbare Eindrücke.

 

LänderinfosReiseziele in dieser Region
Reisedokumente
Bitte beachten Sie, dass Sie für die Einreise in die USA einen maschinell lesbaren Pass benötigen. Seit 2009 muss der Pass über einen Elektronischen Chip mit digitalem Foto und Fingerabdrücken versehen sein.
Reisepässe mit grüner Hülle und Kinderausweis reichen nicht mehr aus. Auch nicht ausreichend sind Kinderreisepässe, die nach dem 25.10.2006 ausgestellt wurden. Vorläufige Reisepässe werden ebenfalls nicht mehr akzeptiert.

Des Weiteren sind vor Abreise aus Deutschland mit Wirkung ab 2009 Ihre Reise- und Personaldaten online an die Immigrationsbehörde der USA zu übersenden.
Dies gilt auch bei reinem Transit in den USA (z.B. Flug nach Auckland mit Umsteigen in Los Angeles ohne Übernachtung).

Nachfolgend haben wir für Sie die neuen Regelungen im Detail aufgeführt:

Ab 12.Januar 2009 müssen alle Reisenden aus Ländern des „Visa Waiver“ Programms (VWP), also auch aus Deutschland, vor der beabsichtigten Einreise zwingend via Internet eine gebührenpflichtige elektronische Einreiseerlaubnis („Electronic System for Travel Authorization“-ESTA-) einholen. Die zuständigen US-Behörden empfehlen, den Antrag gemäß ESTA nach Möglichkeit mindestens 72 Stunden vor Reiseantritt zu stellen.

In den meisten Fällen wird innerhalb weniger Sekunden eine Einreisegenehmigung erteilt. In Ausnahmefällen kann eine ESTA Genehmigung bis zu 72 Stunden dauern.
Im Falle einer Ablehnung durch ESTA müssen sich die Reisenden zur Beantragung eines Visums an die zuständige US-Auslandsvertretung wenden, wo sie im Rahmen der Visumsbeantragung auch den Grund der Ablehnung erfahren.

Reisenden, die keine ESTA-Reisegenehmigung vorweisen können, kann der Flugantritt bzw. die Einreiseerlaubnis in den Vereinigten Staaten verwehrt werden. Generell verweist das zuständige Department of Homeland Security auf den Vorteil, dass das System zu mehr Sicherheit im Reiseverkehr führen wird und ein Einreiseformular mit ähnlichen Angaben wie im Rahmen des ESTA auch bereits bisher -und zwar auf der Hinreise in die USA- ausgefüllt werden musste.

Zeitdifferenz
Eastern Standard Time/New York: MEZ -6h (UTC -5h)
Central Standard Time/Chicago: MEZ -7h (UTC -6h)
Mountain Standard Time/Salt Lake City: MEZ -8h (UTC -7h)
Pacific Standard Time/Los Angeles: MEZ -9h (UTC -8h)
Yukon Time/Alaska-Festland: MEZ -9
Zahlungsmittel
1,00 EUR =  USD
Währungsrechner (auf Englisch)
Steckdosen
Stecker-Typen: A, B