Der Nordosten der USA reicht vom Norden Maines, an der Grenze zu Kanada, bis zum Süden Virginias an der sogenannten Mason- Dixon Linie. Auch Washington D.C., die Hauptstadt der USA liegt in dieser Region.

Blick vom 360 Chicago

Der Nordosten ist der größte Ballungsraum und daher auch die wohlhabendste Region der ganzen USA. Renommierte Universitäten wie Harvard oder Yale befinden sich hier. Die Staaten um Neuengland sind bekannt für den berühmten „Indian Summer“, einer Laubverfärbung in den Herbstmonaten. Sowie die Megametropolen New York, Philadelphia und Boston, als Kultur- und Finanzzentren und Chicago, die sogenannte „Windy City“, in der das ganze Jahr über starke Winde vom Norden des Michigansees wehen.

Es gibt viele Gründe den Nordosten der USA zu besuchen, denn hier treffen Tradition und Moderne aufeinander. Die Wiege der nordamerikanischen Kultur liegt hier verborgen, denn in diesem Teil des Landes siedelten die Einwanderer aus der Alten Welt zuerst und man kann noch heute die deutlichen Einflüsse spüren. Es ist eine Region der großen lebhaften Städte und gleichzeigt eindrucksvoller Natur wie z.B. die großartigen Niagara Fälle.

Doch auch andere weitläufige Naturgebiete und idyllische Atlantik- Strände laden zum Verweilen ein und bieten die Möglichkeit zum Entspannen sowie für zahlreiche Outdoor- Aktivitäten. Zu dem beginnt in Chicago die legendäre Route 66, die quer durch die USA bis nach Kalifornien führt.

 

Reiseziele in dieser Region
Diese spannenden Orte erwarten Sie im Nordosten der USA: