Die quirlige Metropole an der Ostküste der USA ist der Inbegriff des amerikanischen Traums. Seit jeher zieht es uns Reisende in die Stadt, die niemals schläft, um das New York-Gefühl hautnah zu erleben. Der „Big Apple“ lässt sich am besten mit hektisch, groß & laut, kreativ, modern und vielfältig beschreiben.

Rund 8 Millionen Menschen aus aller Welt finden hier ihr zu Hause und bilden so den bunten Schmelztiegel an Kulturen. Die Metropole bildet das wirtschaftliche sowie mediale Zentrum der USA – alle großen Zeitungen und Nachrichtensender sind hier anzutreffen.New York City View

Das Tempo der Stadt zieht Reisende schon auf den Fußwegen in seinen Sog und doch fällt die Orientierung und Anpassung schon nach kurzer Zeit nicht schwer. Viele Sehenswürdigkeiten liegen nah beieinander und New York möchte zu Fuß erkundet werden, um die Atmosphäre und Einmaligkeit dieser Stadt in seiner Gänze erfassen zu können.

Ein gut ausgebautes Netz an U-Bahnen und Bussen schont dennoch die schmerzenden Füße und bringt Besucher von Manhattan in die weiteren, sehr interessanten Stadtteile, wie Harlem und Brooklyn. Zwischen Hochhäusern und Beton finden sich immer wieder kleine Ruheoasen und im Central Park die grüne Lunge der Stadt.

Zu jeder Jahreszeit ein lohnenswertes Ziel, bietet New York milde Frühlingstage, heiße Sommermonate, in warmes rot getauchte Herbsttage und trockene, frostkalte Winter.

Die Anreise direkt aus Deutschland erfolgt z.B. ab Berlin Tegel, Frankfurt, München und Düsseldorf mit United Airlines, Lufthansa und Singapore Airlines nach Newark Airport oder John F. Kennedy International Airport. Per Shuttlebus, Zügen oder dem New York Taxi gelangen Reisende zu ihrer Unterkunft, welche in einer großen Angebotsvielfalt vorhanden sind.

Manhattan

Das Herz der Stadt, zwischen Freiheitsstatue und Harlem, ist das eigentliche Ziel der meisten Besucher.
Berühmte Ziele, wie das Empire State Building, Rockefeller Center inkl. „Top of the Rock“ und der Times Square sind tagsüber, aber auch in der Nacht das Highlight jeder New York Reise.

Besucher können über die Brooklyn Bridge nach Manhattan spazieren und die Freiheitsstatue vom Wasser aus bewundern. Kunst und Kultur finden sich z.B. im Guggenheim Museum oder im Metropolitan Museum of Art. Aber auch das Flat Iron Building und der Knotenpunkt Grand Central Station bieten dem aufmerksamen Besucher zahlreiche, architektonische Highlights.

Wer die verschiedensten Kulturen erleben möchte, sollte auf keinen Fall einen Streifzug durch New Yorks China Town und Little Italy verpassen. Schmerzen einem vom vielen Laufen die Füße lädt die Highline im Westen Manhattans oder auch der Central Park zum Entspannen ein.

Im südlichen Teil Manhattans können Sie vom Zentrum des Finanzdistrikts – der Wall Street – in einem kurzen Spaziergang den Ground Zero erreichen, wo das 9/11 Memorial und Museum an die Anschläge vom 11. September erinnern. Die Viertel SOHO, Chelsea und Greenwich Village sind wahre Künstler- und Szeneviertel der Stadt. Dort finden Besucher viele kleine, alternative Theater, Boutiquen, Galerien und Clubs.

Brooklyn

Wer dem Trubel Manhattans entkommen möchte, erreicht nach nur einem kurzen Spaziergang über eine der Brücken, die sich über dem East River erstrecken, den vielseitigen Stadtteil Brooklyn.

Der wohl beliebteste Einstieg nach Brooklyn erfolgt meist über die Brooklyn Bridge. Wer eine fantastische Sicht auf das südliche Manhattan, die Brooklyn Bridge und die Freiheitsstatue in der Ferne genießen möchte, sollte unbedingt im Brooklyn Bridge Park am Ufer des East River Zeit verbringen. Der Park bietet sich mit seinen Picknickflächen und Grillmöglichkeiten auch für eine entspannte Mittagspause oder einen sommerlichen Abend an. Aber auch Sportbegeisterte kommen hier voll auf ihre Kosten, denn verschiedene Sportmöglichkeiten wie zum Beispiel Joggen, Fahrradfahren, Basketball oder Fußball bieten hier für jeden etwas.

Direkt am Brooklyn Bridge Park liegt auch das ruhige Wohnviertel Brooklyn Heights. In dem ersten Historic District New Yorks kann man auf einer geführten Tour oder auch auf eigene Faust die Geschichte der vielen Reihenhäuser aus dem 19. Jahrhundert und ihrer teils berühmten Bewohner  erkunden.

Das trendige Viertel Williamsburg mit vielen Galerien und hippen Restaurants zieht viele Künstler und Freigeister aus aller Welt in seinen Bann. Abseits der belebten Bedford Avenue finden sich beeindruckende Kunstwerke verschiedener Straßenkünstler. Abends ist die Gegend mit ihren vielen Bars und Restaurants ein Hotspot für Nachtschwärmer.

Für Familien und Ruhesuchende lohnt sich auch ein Besuch des weitläufigen Prospect Parks. Hier kann man entspannt den New Yorkern beim Baseball zusehen oder einfach nur einen Spaziergang durch die Grünanlage genießen. Ebenso liegen der idyllisch angelegte Botanische Garten und der Prospect Park Zoo in unmittelbarer Nähe des Parks.