Buenos Aires ist die Hauptstadt Argentiniens und die Hochburg des Tangos. Der Name stammt von der heiligen Santa Maria del Buen Ayre ab, was auf Deutsch so viel heißt wie, die heilige Maria der Guten Luft. In der Stadt leben etwa 13 Millionen Menschen. Am Rande des Rio de la Plata erstreckt sie sich an der trichterförmigen Mündung von zwei Flüssen und dem atlantischen Ozean.

Buenos Aires

Das frühere Paris Lateinamerikas ist nicht nur kultureller und politischer Mittelpunkt des Landes, sondern auch eine der schönsten Metropolen der Welt. Die Leidenschaft und der Stil sind einmalig und die Herzlichkeit der Bewohner heißen ein jeden willkommen. Elegante Straßencafés und schicke Läden schmücken die Straßen.

Tango in Buenos aires

Tango TänzerNichts ist hier so zahlreich vertreten wie Milongas. Die typischen Tanzlokale laden die Besucher ein, in die Welt des Tangos einzutauchen und gern auch mitzutanzen. Die Stadt sieht sich als der Geburtsort des Tangos, welcher in den ärmeren Vortorten Buenos Aires‘ seinen Ursprung findet. Sogar richtige Tango- Weltmeisterschaften werden hier abgehalten. Für den Laien sind wahrscheinlich die Tanzfestivals auf den Straßen der Stadtteile La Boca oder Caminito interessanter.

Sehenswertes

In der Stadt finden sich aufgrund der vielen verschieden Einflüsse auch sehr viele sehenswerte Bauwerke. Unter anderem findet man dort verschiedene Kirchen und Denkmäler aus der Kolonialzeit. Der Stadtteil La Boca gehört natürlich auch zu einem Besuch in Buenos Aires dazu. Das italienisch geprägte Hafenviertel mit den bekannten bunten Häusern ist allerdings recht touristisch geworden.

Kirche Buenos Aires