Die Inselgruppe im Süden Argentiniens wird durch die Magellanstraße vom Festland getrennt. Feuerland gehört zum größten Teil zu Argentinien, zum anderen zu Chile. Auf der argentinischen Seite liegt auch die berühmte Stadt Ushuaia, von wo aus die meisten Antarktiskreuzfahrten starten.

Ushuaia Feuerland

Der offiziell südlichste Punkt Südamerikas, ist auch das Ende der berühmten Panamericana. Die bis zu 2.500 Meter hohen Berge sind die letzten Ausläufer der Anden, welche oft von riesigen Gletschern bedeckt sind. Die Durchschnittstemperatur liegt bei 5,6 Grad, welche durch die oft kräftigen Westwinde noch verstärkt wird.

Die Region Feuerland ist gut geeignet um z.B. Robben, Pinguine und andere arktische Vogelarten zu beobachten. Die touristischen Möglichkeiten sind mittlerweile recht groß und so kann man dort sehr gut wandern, reiten oder mit dem Fahrrad den National Park Tierro del Fuego erkunden. Auch ein richtiges Nachtleben hat sich in einigen Städten etabliert. Man kann sich nun in zahlreichen, Nachtclubs, Pubs, Bars und Diskotheken vergnügen.

Tierra del Fuego

In den Wintermonaten kann man sogar in das Skigebiet Monta Martial fahren. Dort kann man auf den kurzen Skipisten hinunter gleiten und dabei einen grandiosen Blick auf Beaglekanal und den dahinterliegenden Inseln genießen. Auch Hundeschlitten- oder Schneemobiltouren werden hier angeboten.