Bolivien steht wohl bei kaum einem auf der Liste. Das nach dem Unabhängigkeitskämpfer Simón Bolívar benannte Land hat aber einiges zu bieten. So kann man dort auf dem größten Spiegel der Welt spazieren gehen oder den einzigartigen Artenreichtum des Regenwaldes bewundern.

Salar Uyuni Bolivien

Obwohl es ein Binnenstaat ist, kann man auch am Strand der Copacabana entspannen und das auch noch in 3.800 Metern Höhe. In dem spanisch-sprachigen Land gibt es in jeder Region noch jeweils mindestens eine weitere indigene Amtssprache. Das Leben hier ist traditionell und ursprünglich. Es zeigt dem Reisenden vielleicht noch das authentische Südamerika, was abseits der typischen Touristenpfade liegt. Bolivien grenzt an Brasilien, Peru, Argentinien, Paraguay und Chile und bietet somit ideale Kombinationsmöglichkeiten für eine Reise durch Südamerika.

 

ReiseinfosReiseziele in dieser Region
Klima
Die Jahreszeiten in Bolivien sind den europäischen entgegengesetzt, doch prinzipiell können Sie das ganze Jahr über nach Bolivien reisen. In den Anden überwiegt, ein teils kaltes Bergklima. Am schönsten ist das Klima in der Trockenzeit von Mai bis Oktober. Dann haben Sie viel Sonne und wenig Regen bei Tagestemperaturen um 22 Grad, jedoch sinken diese nachts oft unter den Gefrierpunkt. Im Amazonastiefland herrscht ganzjährig ein tropisch feuchtheißes Klima.
Sprache
Die offizielle Landessprache ist Spanisch. In den größeren Hotels wird Englisch verstanden, aber Sie kommen leichter mit den Grundkenntnissen der spanischen Sprache durchs Land.
Reisedokumente
Reisepass: Muss bis 6 Monate nach Reiseende gültig sein.
Zusätzliche Dokumente: Ein gültiger Rück- oder Weiterflugschein ist notwendig. Bei der Einreise müssen Sie eine Touristenkarte ausfüllen und den abgestempelten Durchschlag sorgfältig für die Ausreise aufbewahren.
Impfungen und Atteste
Sind bei direkter Anreise von Europa nicht vorgeschrieben. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über aktuell gültige Impfbestimmungen bei Ihrem Arzt, Apotheker, dem Tropeninstitut oder im Internet unter www.crm.de. Einige Länder und Regionen Südamerikas verlangen bei Einreise eine Gelbfieber- und/oder Masernimpfung. Im Tiefland des Amazonas wird Malaria- Prophylaxe empfohlen.
Quarantäne und Naturschutz
Lebensmittel und Pflanzen dürfen nicht eingeführt werden.
Zeitdifferenz
MEZ: -6 (MESZ: -7)
Zahlungsmittel
1,00 US$ = BOB
1,00 EUR = BOB

Hinweise: Die Wechselgebühr für Euro ist im Moment sehr hoch, jedoch muss mit Änderungen gerechnet werden. Die am weitesten verbreitete Fremdwährung ist der US- Dollar. Wir empfehlen die Mitnahme von USD in bar und einer Maestro- Karte (EC- Karte). Zahlungen mit Kreditkarten (Visa und MasterCard) ist nur in größeren Städten und Hotels möglich. Bitte prüfen Sie bei Ihrer Bank, ob mit Ihrer Geldkarte das Geldabheben am Automaten möglich ist.

Währungsrechner (auf Englisch)
Sicherheit
Die Kleinkriminalität ist in Bolivien recht hoch. Deshalb sollte man einige Sicherheitsregeln beachten. Wertsachen gehören in den Hotelsafe, größere Geldbeträge und Reisedokumente sollten nicht in der Handtasche mitgeführt und Fotoapparate nicht öffentlich zu Schau gestellt werden. Abends und nachts sollten Sie nicht ohne Reiseleitung durch die Straßen gehen bzw. wo immer möglich ein Taxi nehmen. Wertvollen Schmuck lassen Sie am besten zu Hause.
Steckdosen
Stecker-Typen: A, C
Deutschland: C, F
Souvenirs
Es gibt keine gesetzlichen Ladenschlusszeiten. Die meisten Geschäfte sind von Montag bis Freitag von 9/10:00 Uhr bis 20:00 Uhr geöffnet. Siesta ist generell zwischen 13:00 und 15:00 Uhr. Banken haben in der Sommerzeit nur vormittags geöffnet und sind ansonsten Montag bis Freitag von 09:00- 12:30 Uhr und 15:00 bis 18:00 Uhr auf.
Trinkgeld
Es ist üblich, in Hotels und Restaurants ein Trinkgeld zu geben. Taxifahrer, Busfahrer (bei Gruppenreisen) und lokale Reiseleiter erwarten ebenfalls ein Trinkgeld von ca. 3-5 US$ pro Tag.
Diese spannenden Orte erwarten Sie in Bolivien: